coverSamstag ist Premiere: Zum ersten mal werden wir beide öffentlich aus unserem Machwerk lesen. Wir machen bekanntlich keine halben Sachen und üben erstmal am Schauspiel Dortmund, der aufstrebenden neuen Location in Sachen Punk – kann man nicht anders sagen.
Zum Glück sind wir nicht allein: Mit uns am Tresen sitzen Martin Kaysh und Andrej Reisin und Stefan Laurin von den Ruhrbaronen als Moderator. Roter Faden des Abends werden die Schlagworte „Freiheit und Verbote“ sein und dazu fällt uns sicher was ein.
Wir freuen uns, wenn ihr kommt. Los geht’s für kleines Geld um 22.00 im gemütlichen Institut des Schauspiels.

Die No Future Doku zum Punk im Ruhrgebiet ist hinlänglich bekannt, gibts ja schließlich bei youtube zu sehen. Nur sehr selten ist sie auf großer Leinwand zu sehen. Das Filmforum Duisburg zeigt die Doku kommende Woche Donnerstag 21.11. um 20.30 Uhr. Im Rahmen der Vorführung soll es obendrein ein Gespräch mit Beteiligten geben, u.a. mit Michael Braun, der netterweise auch schon ein paar Statements zum Buch beigesteuert hat.

Ankündigung beim Filmforum Duisburg

on-air-radioSo, heute (Dienstag) zwischen 20 und 21 Uhr sind 50% der Autoren beim Bochumer Campusradio in der Sendung „This Is A Call“ zu Gast. Neben guter Musik gibt´s da heute also auch ein paar Infos rund ums Buch und den Entstehungsprozess des ganzen „Projektes“. Außerdem wird es natürlich auch ein bisschen Ruhrpott-Punk geben! Hören kann man das Ganze über:

UKW im Ruhrpott: 90,0 MHz
Kabel in Bochum: 90,8 MHz
Internet-Livestream: http://ctdasradio.radio.de/

Einschalten lohnt sich natürlich, also setzt euch schön irgendwo hin, schnappt euch ein Bier oder sonstwas und hört mal wieder Radio! :)

 

 

In knapp vier Wochen hauen The Idiots aus Dortmund bekanntlich eine neue Platte raus. Amok wird das gute Teil heißen. Die Band ist offentichtlich heiß und plant zu diesem freudigen Anlass einen neuen Idiots Trash-Film. Gedreht wird im Rahmen des Releasekonzerts am 13.4. im Underground in Köln. Die Band fährt zusammen mit den Fans nach Köln. Alles wird gefilmt und am Ende gibts einen lustigen Film. Tickets inklusive Zugfahrt kosten 25 Euro. Die gibts auch für 16 Euro ohne Zugfahrt, dann macht die Sache aber weniger Spaß.

Alles zusammengefasst gibts nochmal bei www.the-idiots.de. Das Ergebnis wird sicher mindestens so lustig wie dieser Klassiker:

Wem Köln zu weit ist: Am 4.5. spielt die Band in der Maschinenhalle Zweckel in Gladbeck, am 14.6. im FZW und am 2.10. im Lükaz.

Heute abend sind wir in Wolverine´s Plattenküche auf Punkrockers Radio zu Gast! Neben unseren liebreizenden Stimmen werdet ihr auch eine gehörige Portion Punkrock auf die Ohren bekommen! Wir stellen gerade eine Playlist mit einigen Krachern rund um den Ruhrpott und darüber hinaus zusammen, mal sehen wie viel wir davon unterbringen können. Los gehts um 21.00 Uhr, also EINSCHALTEN! :)

So, nachdem das alte Jahr spektakulär ausgeklungen ist, ging es im Januar spektakulär weiter! Los gings direkt am 5. – wir trafen Pöbel und Gesocks in einem Schweinestall (heute Proberaum von Cotzraiz) auf einem Bauernhof in Wesel. Neben der Band(geschichte) waren auch das Scumfuck/Raumschiff Wucherpreis Thema. Außerdem gabs wieder mal eine Probe, von der wir zeitbedingt allerdings nur zwei Songs mitnahmen. Weiter ging’s dann am 10.01., an dem wir uns in Mülheim/Ruhr mit zwei Lokalmatadoren in der wirklich äußerst angenehmen Kneipe „Zur Quelle“ trafen. Themen waren Bier und Schalke. :) Leicht verkatert ging es dann am nächsten Tag ins beschauliche Wattenscheid, glücklicherweise direkt in die Frittenschmiede, um bei Bier und  Pommes mit Wolfgang von den Kassierern über die Band aus Wattenscheid, Auftrittsverbote, die APPD/POP, asozialen Wohnungsbau, Bochumer Lokalpolitik und Radioaktivität zu quatschen. Knapp ne Woche später, am 17.01. gings dann munter weiter – diesmal zum gefühlten 500.sten Mal in Duisburg. Pünktlich um 18 Uhr trafen wir uns mit Max von Telemark/Salon Alter Hammer/Onkel Stereo am HBF, kehrten in die ebenso empfehlenswerte, wie zentral gelegene Kneipe „U-Bahn Treff“ ein und philosophierten über Telemark, den Salon Alter Hammer und den Laden Onkel Stereo. Zack Zack, wir hatten 90 Minuten und schon ging die Fahrt Richtung Mülheim, wo wir uns anschließend in fast unmittelbarer Nähe zur oben erwähnten „Quelle“  bei und mit Mirko (und später auch multimedial zugeschaltetem Costa Cannabis) von Sondaschule trafen. Bei Bier und anderen Dingen waren diesmal Ska, Punk, Skapunk, der Strand im Ruhrgebiet, lustige Hotelgeschichten und die Sondaschule Thema.
Bisher also volles Programm, wieder ne Menge netter Leute getroffen, wieder mehr Input und neue Bands fürs Buch gefunden –  wir freuen uns jetzt auf schon auf die demnächst anstehenden (und dann auch bald letzten) Termine!

prr_10jahre

Flyer vom Festival 10 Jahre Punkrockers Radio

Das wird ein Spaß: Am 5.3. sind wir zu Gast bei Punkrockers Radio in wolverines Plattenküche umme Ecke. Zwischen 21 und 23 Uhr plaudern wir mit wolverine über unser Buch, Punk, Ruhrgebiet und Punk im Ruhrgebiet. Musik und das eine oder andere Bierchen gibts auch noch. Auf der Website wird parallel der Chat offen sein, so dass sich jeder einklinken kann.

Mehr Infos bei Punkrockers Radio und bei Facebook.

Wir sind ja noch dick mit Rechercheinterviews beschäftigt und würden auch gern noch das ein oder andere im Rahmen von Punk im Pott erledigen. Am liebsten früh am ersten Tag. Deswegen machen das jetzt mal so rum: Leute, Bands, etc. die Lust haben ein vielleicht ohnehin geplantes Gespräch da zu erledigen, melden sich einfach bei uns! :) Wir werden am ersten Tag relativ früh beim PiP auflaufen, am zweiten dann wahrscheinlich was später 😉

Mit dem Out Of Order Fanzine am Duisburger Hbf. Links im Bild Tüte von Onkel Stereo

Doppeldate: Nachdem uns leider Dienstag ein schöner Termin flöten gegangen ist, kehrten wir spontan im schicken neuen Laden Onkel Stereo im Dellviertel Duisburg ein. Wer es noch nicht kennt: Neben allerlei liebenswerten Krimskrams wie Pflastersteinen aus Stoff gibts auch reichlich Punkkram: Einiges feines an Vinyl, das ein oder andere Fanzine wie das Hullabaloo von Tom Tonk und außerdem reichlich Bücher. Feine Sache. Dahinter steht übrigens der Salon Alter Hammer, eine ganz besondere Mischung aus Label und Verlag sowie Pop und Punk, die wir auch im Buch vorstellen wollen.

Danach gings zurück zum Bahnhof, zweites Date mit Thomas und Alex vom Out of Order Fanzine. Mit denen haben wir auf Duisburgs grüner Lunge an der Bahnhofsplatte über Fanzines und Kneipenüberfälle gequatscht. Auch das Out Of Order Fanzine legen wir hier nochmal jedem ans Herz, der auf DIY-Geschichten steht. Die neue Ausgabe ist schon in der Mache.

Weiter geht’s

Wir waren Dienstag zu Gast in der Freak SHOW in Essen, nur ein paar Minuten vom Bahnhof Steele entfernt. Ela und Benny haben hier in der Essener „Provinz“ (wortwörtlich mit eigenen Händen) einen sehr geilen Laden aufgebaut, was umso beeindruckender ist, wenn man sich das Ladeninnere mit allen Details mal genauer anschaut! Bei durchweg guter Musik und verdammt guter Bierauswahl (trinkt mehr MYTHOS!), sprachen wir mit zwei überaus sympatischen Besitzern (und einigen Stammgästen) über Punk, Freaks, Bier, Musik und den Ruhrpott – so macht Arbeit Spaß!!

Wer den Laden noch nicht kennt, sollte dies ändern – heute z.B. wäre ne gute Gelegenheit. Für 6 Tacken spielen die Cyanide Pills aus Leeds in der Freak SHOW! Trinkt für uns einen mit, wir müssen heute Abend wieder arbeiten 😉