imageIm bequemen Monatsrythmus dürfen wir weiter lesen: Freitag geht es auf Einladung von Maks von RilRec wieder nach Essen, zum dritten mal bereits nach New Lifeshark 2013 und der Freak Show 2014. Zusammen mit Tomboy&His Lonely Heart lesen wir in der Veganisierbar in Essen Frohnhausen, d.h. wir lesen, er wird auf der Gitarre Ruhr- und Deutschpunk-Klassiker spielen. Das wird toll und kostet auch nur 4 Euro. Der Appetik kann mit veganer Gulaschsuppe gestillt werden.

Und weil es so toll wird, macht RilRec direkt ne Reihe draus:

Fr. 06.03.“Matt Greasejar und DU lesen aus den Werken Maks Rilrecowskis (Moderne, 2014)“. Eintritt 0/3 Euro
Fr. 24.04. Anni Hilation’s Arms (Ex-Ropey Shags, Ex-Chaos Kitten): Acoustic-Solo-Show, Eintritt tba

Volker Kampfgarten

Ein tiefenentspannter Volker Kampfgarten

Wer sich nächsten Mittwoch (17.12.) zufällig in Bochum rumtreibt, sollte doch so um 20 Uhr in die Goldkante kommen. Da gibt´s eine spitzen Lesung über Punk und das Ruhrgebiet mit einer ebenso spitzen musikalischen Begleitung durch Volker Kampfgarten von den Kassierern. Wer sich hingegen am Mittwoch nicht zufällig in Bochum rumtreibt, sollte dies jetzt unbedingt überdenken und vielleicht völlig unzufällig zu der Lesung kommen, wird gut! :) Da der Laden recht klein ist und die Sitzplätze begrenzt, haben unsere Freunde von Punkrockers Radio jetzt eine Mail-Anmeldung geschaltet. Falls ihr sicher wisst, dass ihr vorbei kommen und einen Platz reservieren wollt, schickt einfach eine Mail an schmackes@punkrockers-radio.de. Ihr bekommt dann entweder eine Bestätigung und habt euren Platz sicher, oder ihr bekommt eine Absage (falls es schon zu voll sein sollte). Dann könnt ihr aber immer noch einfach so vorbei kommen und euer Glück versuchen!

Der Eintritt ist natürlich in jedem Fall frei!

 

image

Nu wird es aber auch mal Zeit: Von Anfang an wollten wir eigentlich Lesungen mit Konzert kombinieren. Nu isset endlich soweit. Am 10.10. lesen wir bei Benny und Ela in den Gruften der Freak Show. Mit Artless spielt mit uns eine der ersten Punkbands aus dem Ruhrgebiet. Vermutlich gibt es auch neue Songs. Hinzu kommen die Bodies aus Schweden. Im Anschluss legt Marc von 2nd District auf. Tickets gibt’s für 6 Euro an der Kasse. Kommt rum!

imageNeues von unserem Verlach Henselowsky Boschmann. Bis Weihnachten betreibt er direkt am Dortmunder U im schwarzen Haus (Rheinische Str. 16) direkt neben Idiots Records eine Popup Buchhandlung. Das heißt nach Weihnachten ist das Teil wieder weg. Bis dahin gibt es dort Romane, Dönekes und Sachbücher aus dem Hause Henselowsky Boschmann zu sehen und zu erwerben. Unser Buch mit „Schmackes! Punk im Ruhrgebiet“ gibt es natürlich auch.

Jeden Montag Abend wird aus dem Raum dann eine Veranstaltungsfläche, auf der Autoren aus dem Verlag aus ihren Werken lesen. Am 24.11. sind wir das dann.

Für soviel „Leck mich!“ in Richtung der Entwicklung des Literaturmarkts gibts von uns auf jeden Fall alle Daumen hoch!

Geöffnet ist das Ding ab jetzt. Hier nochmal alle Termine, wobei wir (außer uns selbst :-)) besonders den Kollegen Schiering und den Winkelmann empfehlen.

Montag, 3. November, 18.30 Uhr: René Schiering, „Ruhrpott-Köter“ und Werner Bergmann Geschichte(n) zwischen Pott und Deckel“ (inkl. Soleier-Essen)

Montag, 17. November, 18.30 Uhr: Hermann Beckfeld, „Ganz persönlich. Beckfelds Briefe“

Montag, 24. November, 18.30 Uhr: Dennis Rebmann und Philipp Stratmann, „Mit Schmackes! Punk im Ruhrgebiet“

Montag, 1. Dezember, 18.30 Uhr: Inge Meyer-Dietrich, „Plascha“ und „Die Hüter des Schwarzen Goldes“

Montag, 8. Dezember, 18.30 Uhr: Michael Hüter und der Nikkelaus, „Weihnachtsgeschichten“ und Thomas Althoff „Komm, wir schießen Kusselkopp“

Montag, 15. Dezember, 18.30 Uhr: Adolf Winkelmann, „Winkelmanns Reise ins U“

Die nächste Lesung findet am 21.06. (Samstag) im AKZ Recklinghausen statt! Weil´s immer wieder Spaß macht und es auch dauernd was neues zu erzählen gibt, sind auch Sabrina, Alex und Siggy vom Out of Order Fanzine wieder mit dabei. Los geht´s um 19 Uhr, Eintritt kostet schmale 3€. An dieser Stelle sei auch mal auf den Spendenaufruf des AKZ hingewiesen, denn wie alle unabhängigen Räume, hat auch das AKZ akut mit Geldknappheit zu kämpfen. Der Erhalt solch unabhängiger, selbstverwaltet- und selbstbestimmter Zentren, sollte nicht nur den Macher_innen, sondern auch allen wie auch immer kulturell Interessierten (jenseits des Mainstream) am Herzen liegen! Also spendet fleißig und/oder kommt rum, dann gibt´s auch weiterhin Konzerte, Kneipenabende, VoKüs oder eben Lesungen! Wir freuen uns! :) 10415587_523320311106304_6442798493228211779_n

image

Endlich geht’s mal wieder raus: Wir wiederholen den schönen abend in Dinslaken und lesen am 15.4. zusammen mit dem Team vom Out Of Order Fanzine und Ben Perdighe in der Spinatwachtel in Duisburg Hochfeld. Gegen 19 Uhr geht’s los.

15. März 2014 · Kommentieren · Kategorien: Buch

Das Archiv der Jugendkulturen betreibt neuerdings einen eigenen Blog und wir freuen uns sehr, dass unser Buch dort besprochen wird.

Außerdem neu erschienen: Das Hannoveraner Hochschulmagazin Saitensprung berichtet in der neuen Ausgabe zum Thema „Musik und Heimat“ über das Buch und den Punk im Ruhrgebiet. Auf Seite 16 (pdf)

Bookwords_01Diesmal geht´s nach Dinslaken ins Labor 22, wo es neben Lesungen auch allerlei Zeug, wie z.B. Platten, Poster, Bücher, Fanzines eine eigene Buttonproduktion und ziemlich coole Upcycling Produkte (siehe Bild) im angeschlossenen Mailorder zu erstehen gibt, schaut mal rein! Der relativ neue Laden, der von Ben Perdighe und Siggy vom Out of Order Fanzine betrieben wird, schickt sich an ein wenig (Sub)kultur in Dinslaken zu etablieren. Laut Expertenmeinung hat das beschauliche Städchen dies wohl auch dringend nötig. Zu hören gibt es am Mittwoch ab 18.00 Uhr dann ein „Best Of“ der vergangenen acht Out of Order Ausgaben, eine Lesung von Ben mit Mofa und Bier sowie diverse Geschichten aus unserem kleinen Büchlein. Wir freuen uns auf jeden Fall schon auf den Abend, nette Leute und gutes Bier!

Hier geht´s zur Adresse, kommt vorbei, wird gut!!

09. Januar 2014 · Kommentieren · Kategorien: Buch

Bei den Ruhrbaronen hat Stefan Laurin eine kleine Besprechung geschrieben. Fazit: „Mit dem Teil hat man seinen Spaß. Wer mehr zu Punk wissen will, sollte zu Savage greifen.“ Hier gehts lang.

on-air-radioUnd weiter geht´s: morgen, am 17.12., gibt es von uns wieder was live zu hören, diesmal nicht in Form einer Lesung, sondern in lockerer Runde bei Punkrockers Radio! Stefan aka Wolverine hat eingeladen und wir (beziehungsweise 50% von uns) kommen gerne, die restlichen 50 % sind leider verhindert. Um 21 Uhr startet morgen Wolverine´s Plattenküche und ein paar gute bekannte und weniger bekannte Songs von Bands aus dem Ruhrgebiet haben wir schon rausgesucht. Also: Bier kaltstellen und ab 21 Uhr einschalten und die Lautstärke aufdrehen – lohnt!