coverSamstag ist Premiere: Zum ersten mal werden wir beide öffentlich aus unserem Machwerk lesen. Wir machen bekanntlich keine halben Sachen und üben erstmal am Schauspiel Dortmund, der aufstrebenden neuen Location in Sachen Punk – kann man nicht anders sagen.
Zum Glück sind wir nicht allein: Mit uns am Tresen sitzen Martin Kaysh und Andrej Reisin und Stefan Laurin von den Ruhrbaronen als Moderator. Roter Faden des Abends werden die Schlagworte „Freiheit und Verbote“ sein und dazu fällt uns sicher was ein.
Wir freuen uns, wenn ihr kommt. Los geht’s für kleines Geld um 22.00 im gemütlichen Institut des Schauspiels.

on-air-radioSo, heute (Dienstag) zwischen 20 und 21 Uhr sind 50% der Autoren beim Bochumer Campusradio in der Sendung „This Is A Call“ zu Gast. Neben guter Musik gibt´s da heute also auch ein paar Infos rund ums Buch und den Entstehungsprozess des ganzen „Projektes“. Außerdem wird es natürlich auch ein bisschen Ruhrpott-Punk geben! Hören kann man das Ganze über:

UKW im Ruhrpott: 90,0 MHz
Kabel in Bochum: 90,8 MHz
Internet-Livestream: http://ctdasradio.radio.de/

Einschalten lohnt sich natürlich, also setzt euch schön irgendwo hin, schnappt euch ein Bier oder sonstwas und hört mal wieder Radio! :)

 

 

Wegen vieler Nachfragen haben wir mal eine kleine Liste zusammengestellt, wo unser Büchlein zu bekommen ist. Schaut einfach hier und sagt Bescheid, wen wir vergessen haben :-)

Bundesarchiv Bild 183-R1216-403, Berlin, Kaufhalle Pappelallee

06. August 2013 · Kommentieren · Kategorien: Buch

Endlich mal was zu lesen: Maks von RilRec hat sich durch die ersten Seiten gewühlt, seine Eindrücke findet ihr hier: Wir sind schamesrot und freuen uns!!! :)buch1000x666

 

29. Juli 2013 · Kommentieren · Kategorien: Buch

Ohne Worte, das Bild steht für sich! Wir feuen uns!!! :) :)

Man kann das Buch übrigens schon in jeder kleinen und großen Buchhandlung (und jetzt auch beim Plastic Bomb Mailorder) vorbestellen!Da isset!

24. Juli 2013 · Kommentieren · Kategorien: Buch

Beim coolibri wurde man ungeduldig. Deshalb gibts schon in der August  Ausgabe auf den Seiten 6 und 7 sowie online schonmal einen Artikel über unser kleines Büchlein.

17. Juni 2013 · Kommentieren · Kategorien: Buch

Zwei Jahre sind dahin gezogen, am Ende der fröhlichen Sause steht bekanntlich unser Buch, das im August erscheinen wird. Zum Release wollen wir zusammen mit Punkrockers Radio einen Punk im Ruhrgebiet-Downloadsampler bzw. eine „F*cking The Nation Every Day – Compilation„-Spezialausgabe an den Start bringen.

Dazu suchen wir Bands aus dem Pott, die Bock haben sich zu beteiligen. Da der Download wieder kostenlos sein soll und wir keine Kohle für GEMA und GVL haben, können wir leider nur Bands mit aufnehmen, die dort nicht gemeldet sind. Bei Interesse oder Fragen einfach eine E-Mail an: ftned@punkrockers-radio.de oder buch@punkimruhrgebiet.de oder auch beides :-)

27. Mai 2013 · Kommentieren · Kategorien: Buch
Vorschau

Schärfer wirds noch

So, hier auf dem Blog haben wir lange nichts von uns hören lassen. Manchmal gehen die Dinge so kleinschrittig, dass es nicht lohnt dafür einen eigenen Eintrag zu machen und wir streuen die Krümel einfach via Facebook. Deshalb hier und jetzt gebündelt der Stand der Dinge mit erfreulichen Nachrichten, denn so langsam ist es geschafft:

Unser Buch wird im August unter dem Titel: Mit Schmackes! Punk im Ruhrgebiet erscheinen. Nunmehr könnt ihr es bei der lokalen Buchhandlung eures Vertrauens, dem Großhändler des Misstrauens oder bei einigen weiteren Buchhändlern vorbestellen. Wir freuen uns! :-)

Bei uns klingelt derweil alle 10 Minuten die Mailbox, unser Verleger schiebt im Akkord gelayoutete Seiten zu uns, und dann wird um jedes Komma gefeilscht und die Sache geht hin und her. Eine kleine Vorschau haben wir euch mal lecker beigepackt.

Nach Punkrockers Radio haben wir auch schon ein zweites Interview gegeben. Mit dem Hannoveraner Hochschulmagazin Saitensprung haben wir, völlig ohne Heimatduselei, über das Thema „Musik und Heimat“ gesprochen. Wir sind gespannt, was daraus wird. War jedenfalls ein netter Abend, der im Intershop seinen Ausklang fand.

 

 

IMG_1129So, nach einer arbeitsreichen Woche in unserem Bungalow in Holland, gehts morgen zurück in den Pott! Wir haben viel geschafft und ein Großteil der Texte ist schon beim Verlag. Schonmal vielen Dank an alle die uns in den letzten Tagen so schnelle Rückmeldungen gegeben haben! Ein Vorwort und eine (vorläufige) Dankesliste stehen ebenfalls. In den nächsten zwei Wochen werden noch die letzten Texte ergänzt, die Umfrage aufbereitet und das Layout bequatscht. Erste Textproben haben wir aber auch schon gesehen – sehen gut aus, es wird! Wir freuen uns! :)

Vorhin gabs noch ein letztes Bier am Strand, deshalb hier der passende Soundtrack für die Rückfahrt:

Unser ersten Zwischenfazit ist ja nun auch schon eine ganze Weile (über ein Jahr) her, drum hier ein wenig gebündelt der Stand der Dinge. Es hat sich nämlich einiges (fast alles) getan:

Die letzten Wochen waren sehr sehr anstrengend aber sehr aufregend. Wir haben nochmal massig Interviews gekloppt. Wir waren mit den Sunny Bastards im Nord (weil der Panic Room zu hatte), bei New Lifeshark, mit zwei Mustermenschen im Djäzz (heißes Thema: Raumkampf im Ruhrgebiet), mit Bertie von Hass und Bernd von Vorgruppe im Café Treibsand, bei Joachim vom Ox in Solingen, mit Christian von Brigade S. in einer urigen Kneipe in Wanne Eickel, mit Volker von Dirty Faces im Blondies, mit Rüdiger Thomas in den Ratsstuben Mülheim, wir haben Prügel in Witten besucht und mit Marc von 2nd District haben wir uns am Rande eines Konzerts im Wageni in der Kneipe vom Bahnhof Langendreer unterhalten. Dazu kamen aus Termingründen noch drei Interviews, die wir per Mail geführt haben.

Ja und mit Interviews war es dann auch so langsam. Derzeit sind wir beide mit Schreiben und Transkribieren der Unmengen von Material beschäftigt. Und wenn alles gut geht, sitzen wir kommenden Samstag im Auto und fahren für eine Woche in nen Bungalow ans Meer und schreiten zur Abschlussredaktion. Alles danach sind dann echt nur noch Nachzügler. Wegen der vielfachen Nachfragen: Veröffentlichung später Sommer, so August oder September.

Außerdem haben wir unser Buch zum ersten mal in der Öffentlichkeit vorgestellt: Stefan von Punkrockers Radio hat uns in seine Plattenküche eingeladen. Wir haben Songs mitgebracht, Hansa getrunken und von unserem Schaffensprozess berichtet. Von hier aus nochmal: Tausend Dank für die Einladung :-)

Zwischenzeitlich hatten wir uns auch schon auf einen Titel geeinigt, der ist nun dummerweise geschützt. Da müssen wir also womöglich von vorn anfangen. Ansonsten hatten wir ein ausgesprochen nettes Treffen mit unserem Verleger. Wir haben einen ersten Entwurf eines Kapitels und wir sehen Licht am Ende des Tunnels, aber jetzt bald erstmal die Sonne am Meer.